KARL WEISS-Stiftung

Die KARL WEISS-Stiftung wurde im Jahr 2009 gegründet und vom Berliner Senat als rechtsfähig anerkannt. Sie ist eine gemeinnützige Stiftung und wird durch einen ehrenamtlichen Vorstand geführt.

Die KARL WEISS-Stiftung ist eine unternehmensverbundene Stiftung, denn sie hält die Anteile der Karl Weiss Gruppe im Grundstockvermögen. Damit trägt die KARL WEISS-Stiftung als Gesellschafterin die Verantwortung für die Unternehmen. Die Übertragung der Anteile auf die KARL WEISS-Stiftung ermöglicht es dem Vorstand, die unternehmerischen Ziele der Unternehmensgruppe fortzuführen, geprägt auch von den Ideen der sozialen Marktwirtschaft, und zugleich ein soziales Engagement auch außerhalb der Unternehmensgruppe aufzubauen.

Die KARL WEISS-Stiftung hat ihren Sitz in Berlin und möchte vorerst regionale Projekte in Berlin und Brandenburg fördern. Der Vorstand der Stiftung wählt diese Projekte selbst aus.

Der von den Stiftern selbst festgelegte Stiftungszweck ist die Förderung:

Entsprechend der Unternehmensphilosophie legt der Vorstand bei der Auswahl der Förderprojekte besonderes Gewicht auf einen sozialen Aspekt der Förderungen.

Die KARL WEISS-Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung und ist als gemeinnützige Stiftung anerkannt.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch Beschaffung von Mitteln für die Verwirklichung der steuerbegünstigten Zwecke durch eine andere steuerbegünstigte Körperschaft oder durch eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

© KARL WEISS-STIFTUNG
Webdesign: Cornelia Tittelbach www.webdesign-fengshui.de